Lossprechung bei Steel in Duisburg

85 Auszubildende bestanden ihre Abschlussprüfung

Insgesamt bestanden 25 kaufmännische und 60 industriell-technische Auszubildende von Steel in Duisburg jetzt ihre IHK-Prüfung. Klaus Bailer, Funktionsbereichsleiter HRD sprach die 85 Azubis los und überreichte ihnen die Abschlusszeugnisse. Die Berufsfelder der am Standort Duisburg ausgebildeten Fachkräfte sind vielfältig: So bietet thyssenkrupp Steel Europe Ausbildungen in 25 Berufen an, 17 waren bei der diesjährigen Sommerprüfung vertreten: Es gibt Absolventen etwa in den Bereichen Elektro, Metall, technische Angestellte, kaufmännische und IT-Berufe. Die Bandbreite reicht von ausgelernten Elektronikern und Anlagenmechanikern über Chemielaboranten bis zu Speditionskaufleuten und Eisenbahnern im Betriebsdienst. Die Nachfrage nach einem Ausbildungsplatz für das nächste Jahr ist am Standort Duisburg ungebrochen hoch: Durchschnittlich 13 Bewerber kommen auf eine Stelle.

Bei Steel sind derzeit rund 1.000 junge Menschen in der Ausbildung, etwa 550 davon in Duisburg. Bundesweit beschäftigt thyssenkrupp derzeit über 3.100 Auszubildende in über 50 verschiedenen Ausbildungsberufen.