„Knappes Ding“: Azubis gegen Zebras

Der MSV Duisburg hat den neuen und mit Unterstützung von Steel gebauten Kunstrasenplatz für das MSV-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) in Meiderich eröffnet.

Mit einer Partie gegen die MSV-U16 eröffnete die Mannschaft der Auszubildenden von Steel am Mittwoch, 21. September 2016 das Trainingsgelände des Meidericher Sportvereins mit dem neuen grünen Kunstrasen.

Das Ergebnis, der 5:1-Sieg der Zebras war dabei nebensächlich. Die Spieler hatten Spaß und die Verantwortlichen freuten sich, dass der Ascheplatz gegen den neuen Kunstrasen ersetzt wurde.

"Es ist schön, wenn der Trainingsbetrieb der Nachwuchsteams nicht beeinflusst wird, egal ob es regnet, die Sonne scheint oder Schnee liegt. Der Platz ist witterungsunabhängig, darüber freue ich mich", sagt NLZ-Leiter Uwe Schubert.

MSV-Vorstandsvorsitzender Ingo Wald "kickte" zusammen mit Thomas Schlenz, Personalvorstand Steel, den Anstoß. "Die gesamte Anlage hier ist toll geworden. Ein Ascheplatz ist ja noch hier, da hat man den direkten Vergleich – der Unterschied ist riesig. In dem Spiel heute sieht man, dass Integration hier normal ist, denn nur so geht es", freut sich Schlenz über die Neuerungen im NLZ.