Erfolgreicher Aktionsverkauf dank digitaler Vertriebskanäle

Eine Sonderaktion von thyssenkrupp Schulte zeigt, dass auch im Werkstoffhandel Aktionsverkäufe ein vielversprechendes Mittel zur Absatzsteigerung sein können.

zoom

Aktionsverkauf dank digitaler Vertriebskanäle mit gutem Erfolg

Viele Geschäfte des Groß- und Einzelhandels haben ihre Türen mittlerweile wieder geöffnet und bieten Interessenten durch zahlreiche Angebote den entscheidenden Kaufanreiz. Dass solche Sonderaktionen auch für den Werkstoffhandel durchaus ein vielversprechendes Mittel zur Absatzsteigerung sein können, zeigt der von thyssenkrupp Schulte gestartete Aktionsverkauf. In einem zweiwöchigen Aktionszeitraum vom 26. Mai bis 9. Juni 2020 wurden unseren Kunden insgesamt knapp 600 Artikel aus allen Sparten (Walz-, Edelstahl, Rohre und NE-Metalle) zu vergünstigten Sonderkonditionen angeboten.

Absatzplus über alle Vertriebskanäle

Die ersten Erfolge konnten gleich am ersten Tag der Initiative verbucht werden: Die angebotenen Aktionsartikel brachten fast das Dreifache des regulären Absatzes ein. Die Nachfrage nach Edelstahlblechen war dabei besonders hoch. Im Schnitt konnte thyssenkrupp Schulte über den Aktionszeitraum immer noch einen doppelt so guten Absatz mit den beworbenen Artikeln wie vorher verbuchen und damit ein Umsatzplus in Millionenhöhe. Neben dem Verkauf über die Vertriebsmitarbeiter in unseren Niederlassungen erwiesen sich insbesondere die digitalen Vertriebskanäle von thyssenkrupp Schulte als der entscheidende Erfolgsfaktor. Sowohl über die automatisierte Bestellmöglichkeit SmartOrder als auch über den B2B-Online-Shop konnte eine deutliche Absatzsteigerung mit den Aktionsartikeln erzielt werden – sogar bis zum Zehnfachen des normalen Volumens.

Weitere Potenziale ausschöpfen

Mit dem Sonderverkauf konnte ein erfolgreicher Schritt auf dem Weg zur Umsatzsteigerung als auch zum Bestandsmanagement gemacht werden. Zu verdanken ist das unter anderem dem guten Zusammenspiel und der Koordination unterschiedlichster zentraler und dezentraler Bereiche aus Spartenleitungen, Marketing, Pricing, Einkauf, Controlling sowie des B2B-Shop-Teams. Detlef Schotten, Geschäftsführer von thyssenkrupp Schulte, freut sich über die gelungene Aktion und unterstreicht: „In der aktuellen Situation müssen wir alle verfügbaren Hebel nutzen, um unser Vertriebspotenzial voll auszuschöpfen und damit unsere Performance konsequent zu optimieren.“