MX/GPI stellt sich neu auf

Kern der newtk-Strategie ist der Umbau des Unternehmens hin zu einer leistungsstarken „Group of Companies“ mit einem schlanken Führungsmodell und einem klar strukturierten Portfolio. Dies hat auch signifikante Auswirkungen auf die Serviceerbringung der IT innerhalb des thyssenkrupp Konzerns. Die IT-Serviceerbringung für die Materials Services erfolgt bislang aus drei Bereichen:

  • CO/GPI für Governance, Reporting, Rahmenverträge und Lizenzen (z. B. SAP, Microsoft) sowie die daproh Systeme

  • thyssenkrupp Business Services (GSS IT) für den Support, Maintenance und Betrieb einiger zentraler Infrastrukturservices, Applikationen sowie IT billing

  • MX/GPI für Abstimmung von IT Demands mit dem MX Business, IT Projekte, IT Service Management, Security, IT Controlling und Einkauf sowie funktionale Erweiterungen der IT Infrastruktur und der Applikationen

  • Im Rahmen von newtk werden diese drei Einheiten bis Ende des Geschäftsjahres 20/21 zu zwei verschmolzen:

  • MX/GPI (Materials Services Group Processes and Information Technology)

  • IM (Information Management)

Weiterhin wird der Standort Thane in Indien Materials Services zugerordnet, d. h. wir können in Zukunft direkt die Kollegen in Thane beauftragen ohne den Weg über die GSS IT in Deutschland gehen zu müssen, was schnellere und effizientere Prozesse verspricht.

Im Ergebnis führen die organisatorischen Vereinfachungnen zum Abbau von technischen, prozessualen und organisatorischen Schnittstellen, direkteren Entscheidungswegen und in Summe reduzierten IT-Kosten.

Auf dem Weg dahin werden Services von CO/GPI und der GSS IT an die MX/GPI übertragen. Dieser Transfer erfolgt in zwei Wellen. In der sogenannten Welle 1 werden zum 01. Oktober 2020 die IT Service Leistungen für Applikationen übertragen z.B. der SAP Support. Im Laufe des kommenden Geschäftsjahres folgen im wesentlichen die zentralen Infrastrukturleistungen und der SAP Betrieb in der Welle 2. Bestandteil dieser Transfers ist auch die Leistungserbringungen in Polen und Indien. Diese werden für die MX in Thane gebündelt. Darüber hinaus werden Querschnittsaufgaben wie IT Service Catalog, IT billing sowie Asset- und Lizenzmanagement an die MX/GPI übertragen.

Unsere Kollegen der MX/GPI arbeiten seit Februar 2020 mit Hochdruck an dieser Transition und bereiten zeitgleich die Optimierung der übernommenen Services vor. Angetrieben sind sie dabei von dem mittelfristigen Ziel für die MX group companies business-orientierte, transparente und effiziente IT Services aus einer Hand anzubieten. Gleichzeitig arbeiten wir daran die IT Leistungen während des Transfers für die Anweder störungsfrei sicherzustellen.

Zum 1. Oktober 2020 werden wir im Rahmen des Betriebsübergangs 47 neue Mitarbeiter von der GSS IT bei der MX/GPI begrüßen.