Modern, übersichtlich, intuitiv. Neue Plattformen für Austausch und Zusammenarbeit

Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres wird unsere interne digitale Medienlandschaft bei Materials Services sukzessive ein verändertes Gesicht erhalten: moderner, übersichtlicher und intuitiver – ausgerichtet auf die Förderung von Austausch und Zusammenarbeit. Und kostengünstiger.

zoom

Aus zwei mach eins: we.connect und we.net werden zusammengeführt

Zum 30. September 2020 wird we.connect abgeschaltet. Wichtige und beliebte Funktionalitäten, die Austausch und Zusammenarbeit erleichtern, werden aus we.connect ins we.net überführt. Damit wird das bisher statische we.net um sogenannte Social Features erweitert und zusätzlich aufgewertet. Die technische Plattform des we.net erlaubt dabei ein deutlich einfacheres und intuitiveres Arbeiten innerhalb von Communities und für die jeweiligen Redakteure. Darüber hinaus bringt das Zusammenführen der beiden Plattformen erhebliche Kostenvorteile für MX.

Microsoft Office 365 wird ausgerollt

Mit Microsoft Teams hat in den letzten Wochen und Monaten eine technische Lösung Einzug bei Materials Services gehalten, die vielen Mitarbeitenden die Zusammenarbeit mit Kollegen und den Austausch mit Partnern und Kunden trotz Corona-bedingter Einschränkungen möglich gemacht hat, und zwar unabhängig von Raum und Zeit. Diese Plattform für Chats und Konferenzen ist dabei nur einer von mehreren zentralen Diensten des neuen Microsoft Office 365 Pakets, das sukzessive bis Ende des Geschäftsjahres 2021/22 ausgerollt wird.

we2go wird perspektivisch erweitert

Die Mitarbeiter-App we2go bleibt selbstverständlich erhalten und wird perspektivisch um weitere Funktionalitäten ausgebaut. Mit dem Download von we2go auf das eigene Smartphone bleibt jeder Mitarbeitende von Materials Services stets auf dem Laufenden.

Wie geht es weiter?

  • Ein Projektteam aus IT und Kommunikation wird im nächsten Schritt gebildet, um als Ansprechpartner im weiteren Prozess zur Verfügung zu stehen. Das Team wird den Rollout durchführen und mit Kommunikations- und Schulungsmaterialien begleiten.

  • Alle Besitzer einer Community auf we.connect werden in den nächsten Wochen angeschrieben. Sollten Sie Besitzer einer solchen Community sein, überlegen Sie schon heute, wie sie mit bestehenden Inhalten ab 1. Oktober umgehen möchten. Möchte Sie die Community auf eine neue Plattform überführen? Ist jetzt der geeignete Zeitpunkt, um aufzuräumen? Ist die Community tatsächlich noch aktiv? Das Projektteam wird in diesem Prozess beratend zur Seite stehen.


Über den weiteren Prozess werden wir Sie auf dem Laufenden. Wenn Sie aktuell Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an materials.services.communications@thyssenkrupp.com.