Jacob Bek erhält Supplier Award von John Deere

Bestnoten in allen Leistungskategorien: Jacob Bek hat von seinem Kunden John Deere den Achieving Excellence (AE) Award erhalten. Dem Unternehmen aus dem Verbund von thyssenkrupp Schulte wurde damit der Partner-Status im AE-Programm des Landtechnik-Herstellers verliehen. Die Werkstoffspezialisten aus Ulm beliefern John Deere seit 2017 und konnten ihr Liefervolumen in dieser Zeit kontinuierlich ausbauen. Im vergangenen Jahr lag die Liefermenge bei über 5.300 Tonnen Stahlblechen, die bisher unter anderem in Mähdreschern, Ballenpressen und Frontladern zum Einsatz kommen. Vom Ulmer Standort aus werden die John Deere Niederlassungen im französischen Arc lès Grey sowie in Zweibrücken beliefert.

Im Rahmen des „John Deere Achieving Excellence Program“ werden jährlich alle Lieferanten in unterschiedlichen Leistungskategorien bewertet. Die wichtigsten Kriterien sind dabei unter anderem die Lieferperformance und Produktqualität sowie das Kostenmanagement oder die technische Unterstützung.

„Die Auszeichnung hat für uns einen sehr hohen Stellenwert und unterstreicht die hervorragenden Geschäftsbeziehungen zu unserem Kunden, die wir kontinuierlich ausbauen konnten“, freut sich Robert Seeberger, Geschäftsführer von Jacob Bek, auf die weitere Zusammenarbeit.